MCH-Welle

Als Neugründungsjahr gilt 1993. Bei einem Chortreffen der ehemaligen Kinderchormitglieder aus Anlaß eines runden Geburtstages von Gründungschorleiter Jochen Renz fassten ein paar nunmehr erwachsenen Frauen den Entschluss, nach der Familienpause wieder wöchentlich gemeinsam zu singen. Probentag war wie "in alten Zeiten" der Montag - und dieser wurde in den Chornamen übernommen.
Kristina Köhler übernahm die Leitung. Der Chor fand schnell sein Profil, nahm an vielen regionalen und überregionalen Chortreffen statt und gestaltete zahlreiche Konzerte in Rostock und der Umgebung.Die erste Auslandsreise führte den Chor in die Rostocker Partnerstadt Riga in Lettland.

1996 übernahm Norbert Blumeier die Leitung des Frauenchores. Kraftvolle und moderne Klänge erhielten Einzug in das Repertoire und Konzertreisen wurden zum festen Bestandteil des Chorjahres. Erfolgreiche Bewertungen bei den mecklenburg-vorpommerschen Chorwettbewerben machten den Frauen um Norbert Blumeier Mut, sich auch den internationalen Juroren vorzustellen. So fuhr der Montagschor im Jahr 2000 zum Chorfestival nach Szczecin (Polen), 2001 erneut nach Riga (Lettland), 2006 nach Riva del Garda und 2008 zur Chorolympiade nach Graz (Österreich).

Im September 2008 übernahm Sebastian Helzel, Student an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, die Leitung des Chores.
Klares Ziel für alle war die Teilnahme am Landes-Chorwettbewerb MV im Frühjahr 2009 in Parchim. Der Chor errang ein so gutes Ergebnis, dass die Jury die Delegierung zum Bundeswettbewerb aussprach.
Angespornt aus diesem Ereignis wurde die Probenarbeit immer intensiver, das Niveau der Literatur nahm stetig zu und so fuhren die Sängerinnen und Chorleiter Sebastian Helzel im Frühjahr 2010 nach Dortmund. Die Reise allein war schon Auszeichnung - immerhin hatten bundesweit nur 8 Frauenchorensemble diese Delegierung erhalten.
Für sein Referendariat hatte sich Sebastian die Weltstadt Berlin ausgesucht und daher trennten sich schweren Herzens unsere Wege im Sommer 2013.

Seit August 2013 ist Tilman Fröhlich unser Chorleiter. Als studierter Schulmusiker, Gesangspädagoge, gefragter Solist und erfahrener Chorleiter leitet er ausser uns auch unseren langjährig befreundeten CIS - Chor in Sanitz und ist Stimmbildner des Landesjugenchors Mecklenburg-Vorpommern.
Mit ihm polieren wir unser Repertoire auf Hochglanz, wagen uns an immer kniffligere Stücke, ersingen uns im Oktober/November 2014 in Prag das Goldene Band und produzieren im Herbst 2015 eine CD.

Beim Wettbewerb des Chorverbandes Mecklenburg-Vorpommern erringen wir im Mai 2016 das Prädikat "Sehr gut" und beschließen, auch am Landeswettbewerb des Musikrates 2017 in Rostock anzutreten.

Kalender

Probenraum